Fachberatung Kindertagesstätten

Für alle Kindertageseinrichtungen im Gebiet der Kirchenbezirke Blaubeuren und Ulm, die Mitglieder im Evang. Landesverband - Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e.V. Stuttgart sind.

Ulricke Heindl

Kinder sind unsere Zukunft. Die Arbeit in den Kindertagesstätten liegt uns am Herzen. Frau Heindl berät Kindertagesstätten rund um das Thema KITA.

  • Beratung, prozessorientierte Begleitung und pädagogische Weiterentwicklung von Kindertagesstätten
  • Qualitätsentwicklung
  • Fortbildung der pädagogisch Mitarbeitenden
  • Information zu aktuellen Entwicklungen und gesetzliche Veränderungen
  • Kooperationen mit allen kirchlichen und kommunalen Partnern der Jugend- und Sozialhilfe

 

E-Mail: uheindldontospamme@gowaway.kirche-diakonie-ulm.de
Tel. 0731 1538 355
Grüner Hof 1
89073 Ulm

 
  • add_circle Qualitätsentwicklung

    Zur Sicherung und Weiterentwicklung der pädagogischen und strukturellen Qualität überprüfen und verbessern wir regelmäßig die Prozesse der pädagogischen Arbeit.

    Wir sind ausgezeichnet im Rahmen der Qualitätsentwicklung mit dem Evangelischen Gütesiegel BETA.

  • add_circle Orientierungsplan

    Das Baden-Württembergische Ministerium für Kultus, Jugend und Sport erarbeitete den aktuellen Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindertagesstätten im Jahr 2011.

    Ziel ist eine Stärkung frühkindlicher Bildung und Erziehung in Familie und Kindertagesstätte, um die Gerechtigkeit bei der Verteilung von Bildungschancen und die stärkere Entkoppelung von sozialer Herkunft und schulischer Leistung zu erreichen. Ein weiteres wichtiges Ziel ist, sicherzustellen, dass jedes Kind seine Begabungen entfalten und nutzen kann.

    Den Orientierungsplan können Sie hier als PDF- Datei herunterladen: www.kindergaerten-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/Projekte/kindergaerten-bw/Oplan/Material/KM-KIGA_Orientierungsplan_2011.pdf)

  • add_circle Sprachbildung

    Sprache verbindet – Sprache bildet

    Sprachliche Kompetenz ist eine wichtige Voraussetzung, um an Bildung teilhaben zu können. Es ist das Tor zur Umwelt. Daher ist die Förderung der Sprachentwicklung von Kindern ein zentrales Anliegen und auch eine der wichtigsten Aufgaben von evangelischen Kindertagesstätten.

    Ganzheitliche Sprachbildung stellt die Individulaität des Kind in den Mittelpunkt. Alltagsintegrierte Sprachbildung fördern wir durch ein sprachanregendes Umfeld.

    Unser Fachpersonal ist dafür sensibilierst, ausgebildet und bildet sich regelmäßig weiter.

  • add_circle Übergänge

    Die sichere Brücke von der Krippe in die Kindertagesstätte und zur Schule

    Eine gute Kooperation hat zum Ziel den Übergang in die nächste Stufe zu erleichtern und dass die Kinder dabei ein sicheres Gefühl haben.

    Besuche der Kinder in den Schulen, ebenso wie die Mitarbeit der Kooperationslehrer in den Kindertagesstätten ermöglichen den Kindern einen guten Wechsel in die Schule.