Menschen im Kreis stehend und an den Händen haltend

MAV - Unsere Mitarbeitervertretung


Die Mitarbeitervertretung MAV ist das von den Mitarbeitenden des Evangelischen Diakonieverbandes gewählte Gremium, das die Aufgaben und Interessen der Mitarbeitenden gegenüber der Dienststellenleitung wahrnimmt und vertritt.

Die Rechte und Pflichten der MAV sind im Mitarbeitervertretungsgesetz (MVG) ebenso geregelt wie die Zusammenarbeit des Dienstgebers mit der MAV. Auf dieser Grundlage vertritt die MAV die Belange der Beschäftigten. In vielen Angelegenheiten hat die MAV ein Mitbestimmungs- oder Mitberatungsrecht.

  • add_circle Das gewählte Gremium

    Angela Sapper-Baiker, Erzieherin
    1. Vorsitzende

    Dirk Rothfuchs, Krankenpfleger
    Stellvertretender Vorsitzender

    Gabriele Bast, Teamassistentin
    Gleichstellungsbeauftragte

    Sabine Schrag, Kinderpflegerin
    Mitglied

    Ursula Geisenhainer, Erzieherin
    Mitglied

    Meike Kesenheimer-Wenzel, Dipl.-Sozialpädagogin (BA)
    Schriftführerin

    Waltraud Reichherzer, Erzieherin
    Mitglied

    Mario Stahr, Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
    Mitglied

  • add_circle Unsere Aufgaben

    Wir haben:

    • Beratungsfunktion für Sie als Mitarbeitende in allen Angelegenheiten, die im Zusammenhang mit Ihrem Beschäftigungsverhältnis stehen.
    • Vermittlungsfunktion bei Konfliktsituationen zwischen Mitarbeitenden und Dienstellenleitungen.
    • Mitbestimmungsrecht bei jeder Neuanstellung, Eingruppierung, Kündigung, Versetzung und Abordnung, Dienstplangestaltung und Einführung von neuen Arbeitsmethoden. Eine, der Mitbestimmung der MAV unterliegende Maßnahme kann die Dienststellenleitung erst dann durchführen, wenn die MAV ihr zugestimmt hat
    • Mitberatungsrecht bei der Verlegung von Dienststellen, Kündigungen innerhalb der Probezeit und der Erstellung von Stellenplänen.
    • Initiativrecht, um neue Dienstvereinbarungen oder Maßnahmen anzuregen

      Bei Fragen oder Problemen können Sie sich jederzeit an uns wenden.
      Wir unterliegen der Schweigepflicht
  • add_circle BEM – Betriebliches Eingliederungsmanagement

    Wenn Sie innerhalb der letzten 12 Monate insgesamt mehr als sechs Wochen krank waren, gelten Sie als langzeitkrank und haben per Gesetz einen Anspruch auf Eingliederungsmaßnahmen durch den Arbeitgeber. Es geht also um Überwindung von Arbeitsunfähigkeit und den Erhalt des Arbeitsplatzes. Darüber hinaus geht es um Vorbeugung neuer, um die Verhinderung möglicher chronischer Erkrankungen und um die Vermeidung von Behinderungen und Erwerbsunfähigkeiten. BEM ist also ein wichtiger Baustein zur Förderung der Gesundheit. Allerdings müssen sich alle Beteiligten darauf einlassen und gemeinsam die möglichen Maßnahmen erörtern, festlegen und auch nutzen.

    Im Normalfall werden Sie durch einen Brief Ihres Dienststellenleiters zum Thema Eingliederungsmaßnahmen informiert. Die MAV ist in den Prozess mit eingebunden.

    Hier der BEM-Flyer zum Download, Sie finden ihn in gedruckter Version auch im MAV-Ordner Ihrer Dienststelle.

  • add_circle Suchtkrankenhilfe

    Sie brauchen Hilfe oder Beratung als Betroffener, Kollege oder Vorgesetzter?

    • Sie wollen wissen, wie Sie das Verhalten von Kollegen oder Mitarbeitenden einschätzen können
    • Sie wollen wissen, welche Hilfsmöglichkeiten sie als Betroffene/r haben?
    • Sie möchten Begleitung, weil Sie wegen Ihrer Suchtprobleme zu einem Personalgespräch geladen sind

    Dann melden Sie sich bei:
    Mario Stahr
    Tel. 0176-2903 7038
    MStahrdontospamme@gowaway.kirche-diakonie-ulm.de
    oder über unser
    Kontaktformular


    Jedes Gespräch wird vertraulich behandelt. Sie dürfen sich auch anonym bei uns melden.

  • add_circle Schwerbehindertenvertretung

    Aufgaben der Vertrauensperson der schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten
    Mitarbeiter/‐innen

    • Wahrnehmung der Aufgaben für die betroffenen Mitarbeitenden nach staatlichem Recht gemäß §95 des Sozialgesetzbuches IX.
    • Die Vertrauensperson muss von der Dienststellenleitung in allen Angelegenheiten, die die Schwerbehinderten betreffen vor einer Entscheidung gehört werden.
    • Die Vertrauensperson hat das Recht an allen Sitzungen der Mitarbeitervertretung beratend teilzunehmen.

    Sie benötigen Hilfe, dann wenden Sie sich bitte an:

    Dirk Rothfuchs

    Schwerbehindertenvertreter
    Tel. 0177-5078 201
    dirk.rothfuchsdontospamme@gowaway.web.de
    oder über unser
    Kontaktformular

 

Dieses Formular benötigt Javascript / This form needs Javascript