Migrationsarbeit

 

Zuwanderung aufgrund von Flucht, Vertreibung oder aus anderen Gründen stellt sowohl die betroffenen Menschen als auch die Aufnahmegesellschaft vor große Herausforderungen. Die Diakonie nimmt die damit verbundene individuelle Not wahr und richtet ihre Hilfen und Unterstützungen auf eine gelingende Integration.

In einem abgestimmten Angebotssystem werden zielgruppenangepasste Arbeitsformen miteinander kombiniert. So werden wir der Vielfalt der Migrationshintergründe sowie den unterschiedlichen Aufenthaltsrechten und Integrationsphasen gerecht.

Den uns unterstützenden und mitfinanzierenden Institutionen danken wir für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

In unserem Flyer finden Sie alle Angebote im Überblick.

  • add_circle Flüchtlingssozialarbeit

    Im Auftrag der Stadt Ulm bietet die Diakonie Geflüchteten, die in vorläufiger Unterbringung leben, Hilfe und Unterstützung.

    Aufgaben:

    • psychosoziale, sozialrechtliche und alltagsrelevante Beratung von geflüchteten Menschen
    • Unterstützung im Alltag: Unterstützung bei der Einschulung von Kindern, Hilfestellung beim Ausfüllen von Anträgen
    • Bereitstellung von Informationen über die neue Umgebung
    • Aufbau und Pflege von Netzwerken in der Kommune
    • Planung und Koordination von Projekten innerhalb des Diakonieverbandes und in Zusammenarbei tmit anderen Organisationen

     

    Kontakt in Ulm

    Römerstraße 145
       
    Heiner Beermann, Fachbereichsleitung
    Tel.: 0731-60260919
    Fax: 0731-3988681
    E-Mail: beermanndontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Mähringer Weg 103

    Birgit Böhm
    Heiner Beermann
    Tel. 0731-95022843
    Fax 0731-95029043
    E-Mail: boehmdontospamme@gowaway.migration-diakonie.de
    E-Mail: beermanndontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Infos zum Download

  • add_circle Integrationsmanagement

    Im Auftrag der Stadt Ulm übernimmt die Diakonie das Integrationsmanagement für Geflüchtete, die in den Gemeinschaftsunterbringungen Römerstraße und Mähringerweg in der Anschlussunterbringung leben.

    Für außerhalb dieser Einrichtungen wohnende Geflüchtete übernimmt das Integrationsmanagement die Stadt Ulm in den Erstanlaufstellen der jeweiligen Sozialräume.

    Aufgaben

    • Einzelfallhilfe
    • Erstellung eines individuellen Integrationsplanes
    • Vernetzung in bestehende Angebote
    • Teilhabe/Vernetzung in der Gesellschaft


    Kontakt in Ulm

    Römerstraße 145

    Astrid Geske-Reichl
    Tel.: 0731-3980656
    E-Mail: reichldontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Monika Kurt
    Tel.: 0731-20643506
    E-Mail: kurtdontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Sibylle Zachel
    Tel.: 0731-35103
    Fax: 0731-3988681
    E-Mail: zacheldontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Mähringer Weg 101-105


    Evelyn Borner
    Tel.: 0731-95022847
    Fax: 0731-95029043
    E-Mail: bornerdontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Hanna Bareiß
    Tel.: 0731-95036007
    Fax: 0731-95036008
    E-Mail: bareissdontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Info zum Download

  • add_circle Migrationsberatung in Ulm

    Erwachsene ab 27 Jahren mit Migrationshintergrund, in erster Linie neu Zugewanderte mit einem auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus, erhalten (zeitlich begrenzt) einbedarfsorientiertes und individuelles Grundangebot in Ergänzung zu den Integrationskursen des Bundes.
     
    Ziele und Schwerpunkte

    • Einzelfallberatung in Anlehnung an das Case Management
    • sozialpädagogische Begleitung und Beratung der Zugewanderten
    • Mitarbeit in kommunalen Netzwerken
    • Mitwirkung bei der interkulturellen Öffnung der Regeldienste für Zugewanderte
    • Unterstützung und Begleitung bei gesellschaftlicher und sozialer Teilhabe
    • Kompetenzanalyse
    • Beratung und Unterstützung in der schulischen und beruflichen Perspektivenentwicklung sowie Schul- und Berufswegplanung
    • Unterstützung in sozialen und rechtlichen Fragen, wie etwa Familie, Erziehung, Sozial- und Ausländerrecht etc.
    • Beratung und Unterstützung  zur Förderung der sozialen und gesellschaftlichen Teilhabe im kommunalen Netzwerk.
    • Kooperation und Vernetzung mit anderen Akteuren in der Stadt Ulm.

    Kontakt in Ulm

    Sibylle Zachel
    Römerstraße 145
    89077 Ulm
    Tel.: 0731-35103
    E-Mail: zacheldontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Infos zum Download

  • add_circle Migrationsberatung im Alb-Donau-Kreis

    Dieses Angebot richtet sich ebenfalls an Zugewanderte mit dauerhafter Bleiberechtsperspektive. Zu den wesentlichen Leitzielen gehören die ressourcenorientierte Förderung von individuellen Kompetenzen und der gesellschaftlichen Partizipation mit Blick auf eine dauerhafte Integration in die Mehrheitsgesellschaft.

    Aufgaben und Angebote

    • Beratung und soziale Einzelfallhilfe bei psychosozialen und migrationsspezifischen Belangen
    • Unterstützung in sozial- und ausländerrechtlichen Fragen
    • Elternarbeit
    • Fragen der Bildung und Teilhabe

     

    Kontakt im Alb-Donau-Kreis

    Langenau
    Sibylle Zachel
    Kuftenstr. 19
    89129 Langenau
    Tel.: 07345-9640785
    E-Mail: zacheldontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    mittwochs 10.00 Uhr – 12.00 Uhr
    und 15.00 Uhr – 17. 00 Uhr
    und nach Vereinbarung
    montags, dienstags, freitags unter
    Tel.: 0731-35103

    Laichingen
    Sibylle Zachel
    Uhlandstr. 11
    89150 Laichingen
    Tel.: 07333-9539429
    E-Mail zacheldontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    donnerstags: 9.00 – 12.00 Uhr
    und nach Vereinbarung
    montags, dienstags, freitags
    unter Tel.: 0731-35103

    Munderkingen

    Sibylle Zachel
    Tel.: 0731-35103
    E-Mail zacheldontospamme@gowaway.migration-diakonie.de
    jeden dritten oder fünften Donnerstag im Monat nach Vereinbarung

    Infos zum Download

  • add_circle Projekt Bildung und Partizipation und Projekt Lernhilfen in Langenau

    Projekt Bildung und Partizipation in Langenau
    Projekt zur Integration zur Förderung degesellschaftlichen Teilhabe und Integration "Bildung und Partizipation“ von Menschen mit Migrationshintergrund in Langenau. Geboten werden: Veranstaltungen und Gruppenaktivitäten für Einzelpersonen, Eltern und Familien mit Themen und Fragen der schulischen, beruflichen und gesellschaftlichen Integration.

    Projekt Lernhilfen in Langenau

    Gefördert von der Kinderstiftung Ulm/Donau-Iller
    Die alters- und fachspezifischen Lern- und Fördergruppen finden an 2 Tagen in der Woche statt (außer in den Schulferien) und richten sich an Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im Alter von 10 - 17 Jahren, welche einen hohen Förderbedarf haben. Im Fokus stehen die Verbesserung von Deutschkenntnissen, die Unterstützung bei der Förderung des logischen und kognitiven Verständnisses und der Erwerb von Schlüsselqualifikationen.


    Kontakt im Alb-Donau-Kreis

    Sibylle Zachel
    Kuftenstr. 19
    89129 Langenau
    Tel.: 07345-9640785
    E-Mail: zacheldontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Infos zum Download

  • add_circle Rückkehr- und Perspektivenberatung

    Die Rückkehr- und Perspektivenberatung ist Anlaufstelle für alle Menschen, die unabhängig vom Aufenthaltsstatus und der Aufenthaltsdauer in Ulm eine Rückkehr ins Heimatland in Betracht ziehen und über ihre Perspektiven sprechen wollen.

    Aufgaben:

    • Klärung der Rückkehrperspektive mit Blick auf die Situation im jeweiligen Heimatland
    • Klärung der Aufenthaltsperspektive in Deutschland
    • Unterstützung bei Vermittlung zu Partnern vor Ort (insb. zur Existenzsicherung im Heimatland)
    • Unterstützung bei der Beschaffung der notwendigen Unterlagen/ReisedokumenteAntragsstellung für Ausreisehilfen

    Kontakt in Ulm

    Birgit Böhm
    Römerstraße 131
    89077 Ulm
    Tel.: 0731-37935611
    E-Mail: boehmdontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Infos zum Download

  • add_circle Fachdienst Migration und Behinderung

    Handlungsleitend für unsere Beratungstätigkeit ist, umfassend inklusiv zu denken und zu handeln.
    Oftmals können individuelle Teilhabechancen aufgrund vielschichtiger Problemlagen in der Lebensführung nicht ausgeschöpft werden.
    Geflüchtete Menschen mit Behinderungen haben gleichzeitig mehrere einschränkende Beeinträchtigungen zu bewältigen.
    Aufgaben:

    • Auf der Grundlage sozialpädagogischer Kompetenzen und kulturspezifischer Sichtweisen werden individuelle Hilfestellungen erarbeitet und Ressourcen mobilisiert.
    • Inklusiv ausgerichtete Netzwerkarbeit und interkulturelle Sensibilisierung von Hilfe- und Unterstützungssystemen ist hierbei unerlässlich.


    Kontakt in Ulm

    Diakonische Bezirksstelle
    Fachdienst Migration und Behinderung
    Tatjana Lampe-Ganzenmüller
    Römerstraße 131
    89077 Ulm
    Tel.: 0731-37935612
    E-Mail: lampedontospamme@gowaway.migration-diakonie.de

    Dieses Angebot wird gefördert von
    Lechler Stiftung - Gutes Tun verbindet
    Aktion Mensch


    Infos zum Download

  • add_circle Ehrenamt in der Migrationsarbeit

    Neben den hauptamtlichen Strukturen der Flüchtlingssozialarbeit hat das Ehrenamt eine wichtige Funktion für geflüchtete Menschen.

    Wir unterstützen ehrenamtliches Engagement im Sozialraum und akquirieren und begleiten die ehrenamtlich Tätigen in ihrem jeweiligen Einsatzbereich.

    Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements:

    • Begleitung von Familien und/oder Alleinreisenden
    • Begleitung zu Behörden, Ärzten und weiteren Institutionen
    • Unterstützung im Alltag und bei der Freizeitgestaltung
    • Mitwirkung im Römercafé
    • Sprachliche Unterstützung

    Kontakt in Ulm

    Diakonische Bezirksstelle
    Martina Mayer
    Ehrenamtskoordinatorin
    Grüner Hof 1, 89073 Ulm
    Tel. 0731-1538-506
    E-Mail: mmayerdontospamme@gowaway.kirche-diakonie-ulm.de

    Infos zum Download

Flüchtlinge - Geflohen, aufgenommen und integriert?

Ein minderjähriger, unbegleiteter Flüchtling und sein Gastvater erzählen von ihren Erlebnissen, Erfahrungen und Herausforderungen – und davon, was sie sich von der Gesellschaft im Umgang noch wünschen.