• add_circle Vielfältig wie das Leben.

    Menschen helfen Menschen

    Mit diesem Verständnis wurde 1997 der Verband in Ulm gegründet. Unter unserem Dach setzen sich verschiedenste Einrichtungen in dezentraler Organisation in Ulm, Blaubeuren, Langenau, Laichingen, Ehingen, Munderkingen und Rottenacker für das Wohl der Menschen ein.

    Unser Ziel: Diakonie ist nahe am Menschen. Also bringen wir Rat und Hilfe, Verständnis und Unterstützung zu Ihnen. Mehr als 425 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dafür täglich mit Herz und Verstand in folgenden Bereichen aktiv:

    Diakoniestationen beraten, betreuen und pflegen Menschen im Alltag 

    Diakonische Bezirksstellen beraten und helfen in schwierigen, sozialen, gesundheitlichen, finanziellen und materiellen Notlagen

    Psychologische Beratungsstellen beraten bei Fragen, Sorgen und Problemen in der Familie, mit dem Partner, mit anderen Menschen und mit sich selbst 

    Evang. Kindertageseinrichtungen begleiten, betreuen und fördern Kinder in ihrer Entwicklung

    ProjektDEMENZ informiert und unterstützt rund um das Thema Demenz

     

    Zum Download: unser aktuelles Organigramm

  • add_circle Leitung und Gremien

    Seit Januar 2017 hat Pfarrerin Petra Frey die Geschäftsführerstelle im Diakonie Verband Ulm/Alb-Donau übernommen.

    Petra Frey ist 48 Jahre alt, kommt von der Ostalb und studierte Theologie in Berlin, Dublin, Heidelberg und Tübingen. Nach den ersten beruflichen Erfahrungen in Schwäbisch Hall und Weikersheim war sie 8 Jahre lang Pfarrerin in Möglingen und die letzten 6 Jahre geschäftsführende Pfarrerin auf einer großen Stelle in Metzingen. Sie freut sich auf neue Herausforderungen in einem großen Diakonieverband und auf Menschen, die mit Herz, Hand und Seele in diesem Bereich haupt- und ehrenamtlich tätig sind. „In der Diakonie wird die Menschenfreundlichkeit Gottes gelebt“, sagt sie. Ihr Ziel ist es, dass der Verband zukunftsfähig aufgestellt und weiterhin am Bedarf der Menschen ausgerichtet ist.

    Die Geschäftsführung erreichen Sie telefonisch unter 0731-1538-0 oder per E-mail: dbs@kirche-diakonie-ulm.de

    Vorsitzender der Verbandsversammlung ist Dekan Ernst-Wilhelm Gohl, Ulm, stellvertretende Vorsitzende Dr. Maria-Cornelie Grube, Rottenacker.

    Die Verbandsversammlung setzt sich zusammen aus Vertretern der beiden Kirchenbezirke Ulm und Blaubeuren sowie der Gesamtkirchengemeinde Ulm. Sie beschließt über Grundsatzfragen des Verbands.

    Der Erweiterte Vorstand begleitet die diakonische Arbeit der Geschäftsführung und der Verwaltung.

  • add_circle Satzung und Rechtsstatus

    Bekanntmachung des Oberkirchenrats vom 24. Oktober 1996 AZ 11.05-1 Ulm/Alb-Donau-Diakonieverband Nr. 2.

    Die Kirchenbezirke Ulm und Blaubeuren haben nachstehende Satzung für den Evang. Diakonieverband Ulm/Alb-Donau beschlossen.

    Sie wurde durch Verfügung des Oberkirchenrats vom 24. Oktober 1996 genehmigt und wird gemäß § 3 Abs. 3 des Kirchlichen Verbandsgesetzes bekannt gemacht.

    D r . D a u r

    Sie möchten gerne den gesamten Text lesen? Dann Sie finden Sie hier ein PDF zum Downloaden.

  • add_circle Historie

    Nächstenliebe nicht nur aus Tradition, sondern aus Überzeugung

    Wir nehmen Menschen in ihrer Notlage wahr und nehmen uns den Aufgaben nach dem Evangelium an. Indem wir Gottes Wort zu Taten werden lassen und das Gebot der Nächstenliebe leben.

    Das bedeutet auch nach dem Vorbild Jesus Christus sich Menschen in Not zuzuwenden, sie wahrzunehmen und anzunehmen. Unter gelebter Diakonie verstehen wir, diesen traditionellen Auftrag auf die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen zu übertragen.

    Die Kirchenbezirke Ulm und Blaubeuren gründeten 1997 den Diakonieverband Ulm/Alb-Donau.

    Diese neue Struktur wurde erarbeitet, damit die Evangelische Diakonie im Alb-Donau-Kreis und dem Stadtkreis Ulm, bestmöglich ihrem Auftrag nachkommen kann.

Dank folgender Einrichtungen, Firmen und Gruppen und auch derer die hier nicht genannt werden möchten, können wir Unterstützung organisieren und weiterhelfen.